Header_Styling


Haare, Makeup, Styling & Vintageklamotten

Ina Holub

Mein Name ist Ina Holub, ich bin eine 32 Jahre alte queere, linke, fette Frau, und beschäftige mich mit Feminismus und Body Positivity.
Ich bin gelernte Frisörin und Maskenbildnerin, habe einige Jahre als Frisörin und schließlich als Stylistin selbstständig gearbeitet, und habe nun einen Frauen*Vintageklamottenladen in dem ich auch große Konfektionen führe. Ich habe immer nebenbei Haare geschnitten und würde auch gerne wieder mehr Makeup und Stylings machen, allerdings nurnoch für queere, antirassistische, antisexistische, feministische Projekte/ Menschen. Mein Laden heisst Vintage Extraschön und ist in der Kaiserstraße.
.
Kontakt:
Kaiserstraße 67
1070 Wien
Di-Fr 14-19/ Sa 14-18 Uhr
Website (Ina Holub)
Website (Extraschön)


Haarkünstler*in (Niederösterreich)

Die Frisierkommode

Kontakt:
Eva Ebner
Hauptplatz 10
3493 Hadersdorf (Niederösterreich)
+43 (0)676 6923665
Website


Hennamalerei

Henna Soulpattern

Improvisierte Seelenmuster aus Henna in Wien. Ihr könnt mich für Festivals, Feiern und wann immer ihr bemalt werden möchtet kontaktieren.
.
Kontakt:
facebook


Kosmetikerin

Ibolya Schnitt

Kontakt:
Springergasse 27/2
1020 Wien
+43 (0)699 12504243


Make Up & Hair Stylist

Isis Zrost

Ich bin Make Up & Hair Stylist in Wien. Ich arbeite im Privaten (Hochzeiten, Workshops, Stylings) sowie auch im Business-Bereich (Videodrehs, Fotoshootings, etc).

Sprachen: Deutsch, Englisch, Griechisch, Spanisch
.
Kontakt:
makeup@isiszrost.com
Website


Tattoostudio

Maschinenraum

Meine Idee war es ein Tattoostudio in Wien aufzubauen, das szenemäßig aus der Reihe tanzt. Und ich denke es ist gelungen 😉 Das Maschinenraum Tattoostudio hat 2017 seine Pforten eröffnet. Unser Team besteht vorwiegend aus Frauen, wir versuchen die Hierarchie so flach wie möglich zu halten und haben immer Platz für Gasttätowierer/innen aus aller Welt – no borders no nation sozusagen. Wer sich bei uns Farbe unter die Haut holen mag, wird persönlich vom Tätowierer/der Tätowiererin beraten, die sich ohne Druck selbst dazu entscheidet diesen Auftrag anzunehmen. Fließbandarbeit soll bei uns zur Seltenheit gehören. Und auch der Raum, in dem wir stechen, ist einer der explizit Rassismus, Faschismus und Sexismus ausschließt. Wir legen großen Wert darauf, Nacktheit, die ein Bestandteil des Tattooprozesses bis zu einem gewissen Teil immer sein muss, mit Fingerspitzengefühl zu behandeln. Keine/r soll sich bei uns unangenehm berührt oder betrachtet fühlen. Unsere Preise müssen den Energieaufwand der Tätowierer/innen decken, können aber für Menschen mit weniger Budget verhandelt werden. Besucht’s uns im Maschinenraum – auch einfach auf einen Kaffee und plaudert mit uns wenn’s euch amal danach ist 🙂

Kontakt:
Schweglerstr. 51
1150 Wien
Website


Empfehlung:

Piercingstudio Schmuckes Mädchen